Wir sind Labonca

 

„Labonca", aus der altslawischen Bezeichnung der Lafnitz - „die Weißglänzende" abgeleitet, gibt einer der ältesten Grenzflüsse Europas unseren Sonnenschweinen das naturbelassene Zuhause und unserem Biohof - inmitten des Lafnitz-Tales - seinen Namen. Die naturbelassene Form, die zahlreichen Feuchtwiesen, Gebüschzeilen und Fluss-Mäander dieses Tales sind ein Synonym für den Labonca Biohof.

Mehr Infos unter „Labonca - Die Lafnitz"

 

Norbert Hackl, BIO-Bauer und Labonca-Gründer, zeigt eindrucksvoll wie artgerechte Freilandhaltung sein kann. Dafür wurde der Labonca Biohof schon vielmals ausgezeichnet und genießt österreichweit Anerkennung.

Mehr Infos unter „Norbert und Ulrike Hackl"

 

Auf Labonca vereinen sich 4 Bereiche zu einem einzigartigen Kreislauf:

  • Freiland-BIO-Landwirtschaft
  • Weideschlachtung & BIO-Verarbeitung im Fleischerei-Betrieb
  • Gastronomie- & Verkaufslokal
  • Handel Online und Stationär

Die Sonnenschweine und auch alle anderen Labonca-Tiere, bieten aufgrund ihrer besonderen Rasse, der ständigen Freilandhaltung, der extensiven Fütterung - und dadurch deutlich längeren Wachstumsphase - eine optimale Basis für ein ganz besonderes Fleisch-Geschmackserlebnis!

Mehr Infos unter „BIO-Landwirtschaft" und „Die Tiere auf Labonca"